Header GB EHG16

Bild Header mobile GB EHG2016

Die Gruppe der Einzelhandelsgärtner umfasst den klassischen Blumeneinzelhandel bis hin zum Gartencenter. Oft vereinen die Einzelhandelsgärtner die Bereiche gartenbauliche Produktion (siehe Zierpflanzenbau), den Einzelhandel sowie die nachgelagerte Dienstleistung in einem Betriebskonzept.

Gartenbesitzer und Blumenfreunde finden jedoch in jeder Einzelhandelsgärtnerei ein breites Sortiment von Beet- und Balkonpflanzen über Stauden, blühende Topfpflanzen, Schnittblumen und Grünpflanzen bis hin zu verarbeiteten Pflanzen und Blumen sowie einer qualifizierten Fachberatung.

Unter die TOP 3 der meist verkauften Beet- und Balkonpflanzen schafften es in 2016 Sommerheide, Geranien und Stiefmütterchen. Die Spitze bei den blühenden Zimmerpflanzen führte 2016 die Topf-Orchidee, gefolgt von dem Weihnachtsstern und den Alpenveilchen an. Auf Platz eins der Schnittblumen steht natürlich der absolute Klassiker: die Rose, Platz zwei belegt die Tulpe, die die beliebte Chrysantheme 2016 auf dem dritten Platz verwiesen hat.

Zunehmend bieten die Einzelhandelsgärtner aber auch Pflanzgefäße, Zubehör und Gartengeräte an. Sie reagieren schnell und flexibel auf regionale Gegebenheiten und auf Wünsche der Verbraucher – der Einzelhandelsgärtner wird zum Trendsetter und das Gartencenter zur Ideenschmiede. Das sind in Deutschland um die 16.500 Einzelhandelsbetriebe, die auf 500 bis 12.000 Quadratmetern mit 90.000 Beschäftigten die notwendige Schnittstelle zwischen Produktion und Verbrauchern bilden.

 

weitere informationen 

Gruenes G komprimiert

 

 GB EHG Unter 2016